Warum ist der Kaffee so preiswert?

Das Zauberwort heißt Direktimport.

Wir haben viele Handelsstufen ausgeschaltet und erhalten den Kaffee direkt vom Bauernhof. Es gibt keinen Dienstleister und Exporteur vor Ort und keinen Zwischenhändler in Deutschland. Das bedeutet ein wesentlich höheres Einkommen für die „Finceros“ in Peru (das ist weit mehr als Fairtrade zahlen würde) und ermöglicht eben den fairen Preis auch in Deutschland (obwohl neben der MwSt. noch die Röststeuer von 2,19 €/Kilo dazu kommt)

Wir veDirect Trade - Direkt und fair handelnrzichten auch bewusst auf kostenpflichtige Fair-Trade-Siegel. Statt eine Gebühr an eine dritte Organisation zu zahlen, unterstützen wir die Kaffeebauern lieber direkt. Wir zahlen zusätzlich zum Weltmarktpreis einen garantierten Aufschlag, der der Asociación voll und ganz für einen angemessenen Lebensstandard zur Verfügung steht.